Finanzielle Absicherung

Auch finanziell sicher sein

Auch für die finanzielle Seite einer Bestattung können Sie vorsorgen. Der ermittelte Vorsorgebetrag kann auf ein Sparkonto eingezahlt werden, oder es kann eine entsprechende Sterbegeldversicherung abgeschlossen werden. Die bisher noch häufig übliche Hinterlegung der entsprechenden Gelder auf ein Sparkonto ist heute in vielen Fällen nicht mehr unbedingt ratsam. Im Pflegefall wäre hier nur ein Betrag von 2.600 € für eine Einzelperson und 3.100 € für ein Ehepaar (dem sogenannten Schonvermögen) vor dem Zugriff Dritter geschützt.

Empfehlenswert ist es, das Geld auf ein Treuhandkonto einzuzahlen. Da wir Mitglied im Deutschen Bestatterverband sind, arbeiten wir mit der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG zusammen, wo Ihr Geld sicher hinterlegt ist. Es wird durch eine Bürgschaft zusätzlich abgesichert und nur durch Vorlage der Sterbeurkunde an den Bestatter ausgezahlt. Selbst bei Erlöschen unserer Firma bleibt das Geld sicher angelegt. Der Vertrag geht dann an einen Ersatzbestatter Ihrer Wahl über.

Das angelegte Guthaben wird zu einem marktüblichen Zinssatz verzinst, und einmal jährlich erhalten unsere Vorsorgekunden einen Kontoauszug und ein Begleitschreiben von uns, in dem wir sie über eventuelle Veränderungen informieren.